Welche Diät ist die richtige für mich?

Die richtige Diät finden

Es gibt unzählige Arten von Diäten. Da ist es gar nicht so einfach herauszufinden, welche Diät zu einem selbst passt. 

Auf der Suche nach der richtigen Diät

Von der Kohlsuppendiät über den Verzicht auf Kohlenhydrate, bis hin zur Nulldiät, es gibt fast nichts, was es nicht gibt.

Meistens geht es bei Diäten nur darum abzunehmen und der gesundheitliche Aspekt wird völlig außer Acht gelassen. Was man dem eigenen Körper damit antut, ist nebensächlich.
Eventuell kann durch eine Diät ein kurzfristiger Effekt erzielt werden, dieser macht aber auf Dauer nicht glücklich und ist auch nicht zielführend.

Nach kurzer Zeit entsteht nämlich oft ein weiterer Effekt, der Jo-Jo-Effekt, der den ganzen Fortschritt ganz schnell ins Gegenteil umwandelt.
Frust macht sich breit. In manchen Fällen auch Wut auf den eigenen Körper.

Genau dies ist der falsche Weg.
Jeder Mensch ist anders, zum einen vom Körperbau und zum anderen auch durch die persönlichen Lebensumstände.

Deshalb gibt es nicht DIE Diät, die zu jedem Menschen passt.

Wie soll man aber nun herausfinden, welche Diät die „richtige“ für einen ist?

Um diese Frage zu beantworten, würden wir gern die Thematik etwas tiefgründiger betrachten.
Selbstliebe und Selbstwahrnehmung sind wichtige Punkte, auf die wir gerne kurz eingehen würden.

Mittlerweile werden wir durch die Medien mit einem Schönheitsideal konfrontiert, was A unrealistisch ist und B schlichtweg meistens nur gestellt ist. Grade Jugendliche erhalten, insbesondere durch die sozialen Medien, einen völlig verzerrten Blick auf die Realität.

Man sollte sich also unbedingt die Frage stellen, warum man abnehmen möchte. Hat es einen gesundheitlichen Aspekt, weil man wirklich etwas zu viel auf den Hüften hat oder möchte man einem Ideal hinterherjagen, was es eigentlich gar nicht gibt.

Es ist wichtig, den Grund zu kennen, den eigentlichen Grund, weshalb man schlanker werden möchte.

Weshalb möchten Sie wirklich eine Diät machen?

Es gibt gute Gründe um abzunehmen, aber es gibt eben auch die falschen Gründe.

Auszusehen wie ein Instagram-Influencer sollte definitiv nicht das Ziel sein. Im wahren Leben gibt es keine Fotofilter, keine Position in der man dauerhaft verweilen kann, weil man sich so hübscher fühlt. Im wahren Leben gibt es Speckröllchen, wenn man sitzt, es gibt Sommersprossen und Grübchen, Dellen an den Oberschenkeln und absolut Niemand spannt dauerhaft seinen Bauch an. Und das ist vollkommen in Ordnung. Das ist die Realität.

Fast jeder Mensch findet an sich eine Stelle, mit der er nicht so zufrieden ist. Und es ist vermutlich ganz natürlich diese Stelle auf Fotos zu kaschieren. Dennoch ist es nicht die Realität.

Genauso wenig sollte man für eine andere Person abnehmen wollen. Da sind wir wieder beim Thema Selbstliebe. Sich in der eigenen Haut wohlzufühlen ist wichtig, jedoch niemals, weil man dadurch Jemand anderem besser gefallen möchte.

Liebe sollte immer weit über das Aussehen hinaus gehen und hat etwas mit Persönlichkeit und Charakter zu tun. Das Gewicht spielt hierbei keine Rolle.
Und Liebe fängt immer bei einem selbst an – Selbstliebe.

Oftmals trennen wir uns gedanklich von unserem Körper und betrachten uns nicht mehr als Ganzes. Der Bauch stört, die Beine sind zu dick, der Körper ist nicht schön. Wir sind aber unser Körper. Wir sind eine Einheit und es macht keinen Sinn, gegen einen Teil von uns selbst zu arbeiten.
Unser Bauch sieht nur so aus, wie er aussieht, weil wir mit unserem Geist, mit unserem Gehirn entschieden haben, entweder keinen Sport zu machen oder zu viele Süßigkeiten essen. Unser Bauch kann, im Prinzip, am wenigsten für sein Aussehen.

Wir sind eine Einheit und genauso sollten wir uns auch verhalten und mit uns umgehen.

Nun noch einmal zu der Frage, welche Diät die richtige für uns ist.

Keine! Eine gesunde Ernährung, die unserem Körper im ausreichenden Maße gibt, was er braucht, mit moderater Bewegung und gelegentlichen Naschereien, reicht vollkommen aus.

Anstatt auf Kohlenhydrate oder sonstige Lebensmittel zu verzichten, empfehlen wir den Verzicht auf raffinierten Zucker.
Raffinierter Zucker ist ein Lebensmittel, auf das es sich lohnt zu verzichten. Dieser Zucker macht nicht nur dick, er ist auf jegliche Art ungesund für unseren gesamten Organismus.

Der Verzicht auf raffinierten Zucker ist leider oftmals gar nicht so einfach.

Denn Zucker macht süchtig.

Das ist einem meist gar nichts so bewusst, aber es ist tatsächlich so. Dadurch, dass wir, teilweise sogar unbewusst, täglich große Mengen Zucker zu uns nehmen, haben wir uns daran gewöhnt. Und Gewohnheiten und Süchte sind oft schwer wieder loszulassen.

Machen Sie jetzt den Test: Bin ich zuckersüchtig?

Sollten Sie zu dem Ergebnis kommen, dass Sie zuckersüchtig sind, legen wir Ihnen die Weiss-Methode ans Herz.

Durch die Zuckerentwöhnung mit der Weiss-Methode kehren Sie zurück zu Ihrem Ursprung, zur Natürlichkeit. Es ist nämlich nicht natürlich Zucker in dem Ausmaß zu sich zu nehmen, wie es die meisten Menschen leider tun.

Die Weiss-Methode greift genau da ein. Dadurch wird der Stimulus, der nach Zucker verlangt, so beruhigt, dass Sie einfach das Interesse an Süßigkeiten verlieren. Sie müssen sich nicht zwingen, weniger oder keinen Zucker zu essen. Sie tun es einfach nicht mehr.

Lesen Sie hier mehr über die Weiss-Methode.

Hier geht’s zu unseren Erfahrungsberichten. Lassen Sie sich inspirieren.

 

Weitere Beiträge zum Thema Sucht sowie Pressemitteilungen finden Sie hier:

Sucht im Alltag

Sucht im Alltag

Sucht im Alltag - ein Leben mit und ohne Harald Wir geben der Sucht heute einen Namen...

Was bedeutet Stess?

Was bedeutet Stess?

Was bedeutet Stress? Stress bedeutet, grob gesagt, dass wir eine Belastung nicht mehr bewältigen...

Sucht als Lernprozess

Sucht als Lernprozess

Sucht und Gewohnheiten Sucht ist ein Lernprozess Wir betrachten das Thema Sucht heute...

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...