Info Corona: Nehmen Sie weiterhin von zu Hause aus per Telefon am Weiss-Seminar teil. Termine täglich verfügbar! Mehr Infos

Was tun gegen die Kaffeesucht?

Da die Entzugserscheinungen durch jede neue Tasse Kaffee wieder verschwinden, ist der Teufelskreis bei Koffeinsucht nur schwer zu durchbrechen. Wenn Sie sich dazu entscheiden, nicht mehr von Ihrer Koffeinsucht kontrolliert zu werden und Unterstützung auf einem sehr leichten Weg suchen, dann ist eine Koffeinentwöhnung im Weiss-Institut genau das Richtige für Sie!

Jetzt Koffeinsucht bekämpfen!

Finden Sie noch heute die Lösung für Ihre Koffeinsucht.

Koffeinentwöhnung

Sie interessieren sich für eine Behandlung gegen Kaffeesucht mit der Weiss-Methode?
Rufen Sie uns an! Kontaktieren Sie uns noch heute, wir beraten Sie gern.

Wie funktioniert die Weiss-Methode bei Koffeinismus?

Der Vorteil der Weiss-Methode ist, dass nicht nur die Symptome bzw. die Sucht angesprochen werden, sondern ganzheitlich Ihre Person. Deshalb fühlen sich unsere Teilnehmer nicht nur von der Kaffeesucht befreit, sondern fühlen sich entspannt und vital. Viele erfahren ein besseres Allgemeinbefinden und eine innere Entspannung, gleichzeitig eine Abneigung oder Gleichgültigkeit gegenüber Koffein. Die Weiss-Methode beruhigt den Impuls, Kaffee, Cola oder andere koffeinhaltige Lebensmittel zu sich zu nehmen. Die Sitzung ist angenehm, ohne Nebenwirkungen und dabei 100 Prozent natürlich. Beginnen Sie also ein neues Leben ohne die Sucht nach Kaffee und Koffein!

Was sind Vorteile der Weiss-Methode bei Koffeinsucht?

Der ausgebildete Weiss-Coach arbeitet mit Ihrer Kaffeesucht ganz ohne Beruhigungsmittel, Hypnose oder Akupunktur-Nadeln, stattdessen entspannen Sie sich, während wir die Ursprünge Ihrer Koffeinsucht ergründen.

Dies sind die Vorteile im Weiss-Institut:

  • keine Hypnose
  • keine Nadeln
  • keine Medikamente
  • 30 Jahre Erfahrung
  • angenehme Atmosphäre
  • natürliche und komplementäre Methode
  • Diskretion und Vertraulichkeit

Unsere Garantie bei Koffeinsucht

Wir geben Ihnen für den Zeitraum eines Jahres eine Garantie. Das heißt, Sie können jederzeit kostenlose Folgeseminar im Weiss-Institut vereinbaren falls nötig. Außerdem können Sie unsere Beratung zu Koffeinismus in Anspruch nehmen. Wir geben Ihnen diese Garantie, weil wir ein sehr gutes Feedback unserer zufriedenen Weiss-Seminar Teilnehmer erhalten.

Koffeinsucht - Was bedeutet das?

Kaffee ist in unserem Alltag etabliert. Am Morgen erstmal einen Kaffee oder im Nachmittagstief eine Kaffeepause sind völlig normale Gelegenheiten der Kaffeesucht zu frönen. Deshalb wird Koffein selten als bedenklich eingestuft, tatsächlich wirkt es jedoch wie eine Droge.

Koffein besetzt die Rezeptoren des körpereigenen Adenosin, welches dafür verantwortlich ist, dem Gehirn zu signalisieren, dass Sie müde sind. So sorgt Koffein also dafür, dass das Signal nicht weitergegeben wird und wir fühlen uns wacher und frischer. Bei steigendem Koffeinkonsum werden jedoch auch mehr Rezeptoren aufgebaut, sodass noch mehr Kaffee benötigt wird, um der Müdigkeit zu entgehen.

Koffein ist nicht nur in Kaffee suchtgefährdend, auch Coca-Cola oder Energy Drinks enthalten Koffein und können für eine Koffeinsucht verantwortlich sein.

Symptome von Koffeinsucht

Coffeinismus, wie die Sucht nach Koffein bezeichnet wird, kann zu folgenden Symptomen führen:

  • Schlafstörungen
  • Angsterscheinungen
  • Hyperaktivität
  • Konzentrationsstörungen

Wenn Sie übermäßig viel Koffein zu sich nehmen, können auch Vergiftungserscheinungen hinzukommen. Diese treten ab ca. 1 Gramm Koffein auf:

  • Unruhe
  • Hör- und Sehstörungen
  • Herzrasen sowie Herzrhythmusstörungen, wie Erhöhung der Herztätigkeit, des Blutdrucks und Pulssteigerung
  • Reizung des Zentralnervensystems
  • Konzentrationsstörungen
  • Hyperaktivität
  • unkontrollierte Bewegungen
  • Durchfall
  • Angsterscheinungen

Kaffeeentzug - Welche Entzugserscheinungen treten auf?

Entzugserscheinungen bei Koffeinsucht können 12-14 Stunden nach der letzten Tasse Kaffee oder Cola auftreten. Nach ein bis zwei Tagen erreichen sie den Höhepunkt, können allerdings bis zu 9 Tagen andauern. Das am häufigsten auftretende Symptom ist Kopfschmerz. Das überrascht kaum, denn genau dafür wurde es als Wirkstoff der Cola hinzugefügt, als diese noch medizinische Zwecke hatte. Auch heute noch ist Koffein in manchen Schmerzmitteln enthalten, weshalb viele Schmerzpatienten nach dem Koffein in ihren Schmerzmedikamenten süchtig sind.

Weitere Symptome des Koffeinentzugs neben Kopfschmerzen sind:

  • Reizbarkeit
  • Müdigkeit
  • Konzentrationsschwierigkeiten
  • Antriebslosigkeit
  • depressive Verstimmungen
  • beeinträchtigte Wahrnehmungsfähigkeit

Kennen Sie diese Erscheinungen? Wenn Sie dann eine Tasse Kaffee oder ein Glas Cola trinken, fühlen Sie sich schon gleich besser und die Kopfschmerzen verschwinden? Dann leiden Sie möglicherweise unter Kaffeesucht.

Kontaktieren Sie uns jetzt für eine Koffeinentwöhnung!

Finden Sie noch heute die Lösung für Ihre Koffeinsucht.

Wo können Sie Ihren Koffeinentzug in Angriff nehmen?

Sie finden das Weiss-Institut in mehren Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz. Dort bieten wir regelmäßige Behandlungen gegen Coffeinismus an. Kontaktieren Sie uns gern für einen Termin.

Suchen Sie sich Hilfe bei Kaffeesucht im Weiss-Institut. Kontaktieren Sie uns über das Formular oder rufen Sie uns einfach an und wir vereinbaren einen Termin. Wir freuen uns auf Ihren Anruf!