Raucherentwöhnung

Einfacher geht’s gar nicht...

… mit dem Rauchen aufzuhören. Durch eine telefonische Behandlung habe ich aufgehört zu Rauchen. Ich hatte danach auch keine Angst mehr vor dem Verlangen und der Husten in der Früh ist endlich wieder weg.“

Esad Cicic, Werbe- & Modefotograf von Claudia Schiffer, Sharon Stone, Till Schwaiger uvm.

Einfacher geht’s gar nicht...

… mit dem Rauchen aufzuhören. Durch eine telefonische Behandlung habe ich aufgehört zu Rauchen. Ich hatte danach auch keine Angst mehr vor dem Verlangen und der Husten in der Früh ist endlich wieder weg.“

Raucherentwöhnung Esad CicicEsad Cicic, Werbe- & Modefotograf von Claudia Schiffer, Sharon Stone, Till Schwaiger, uvm.

100% Natürlich

Seit 1986

Individuelle Beratung

Kurz und effektiv

So funktioniert die Raucherentwöhnung!

Raucherentwöhnung mit der Weiss Methode ist ein Nichtraucherseminar, welches 100 % natürlich ist.
Jetzt schaffen Sie es endlich rauchfrei zu werden! In einem Weiss-Seminar lernen Sie dem ständigen Drang nach der nächsten Zigarette zu entsagen.

Dabei wird in nur einer Sitzung der Impuls, der die Nikotinsucht in Gang hält, so stark beruhigt, dass Menschen nach der Raucherentwöhnung  eine Gleichgültigkeit oder Ablehnung gegenüber Zigaretten und Tabakprodukten aller Art erleben.

Die Raucherentwöhnung ist schmerzfrei und kommt ohne Medikamente, Hypnose oder Nadeln aus. Die Mehrzahl unserer Klienten erlebt den Prozess des Nichtraucher werdens als sehr angenehm und entspannend.

Nichtraucher werden – starten Sie noch heute!

Sie haben beschlossen rauchfrei zu werden und suchen nach einem Weg, um dies sofort in die Tat umzusetzen? Sie können Nichtraucher werden schon morgen, das Weiss-Seminar unterstützt Sie auf dem Weg rauchfrei zu werden und ein Leben ohne Zigaretten zu führen.

Wo und wann können Sie Nichtraucher werden?

Weiss-Seminare, um rauchfrei zu werden finden täglich telefonisch statt. In einem der vielen Weiss-Institute in Deutschland, Österreich und der Schweiz können Sie auch ein Nichtraucher-Seminar vor Ort besuchen.

Endlich Nichtraucher werden

Wie läuft die Raucherentwöhnung mit der Weiss-Methode ab?

Warum ist es nicht so einfach mit dem Rauchen aufzuhören?

Raucher werden immer wieder mit den Folgen des Rauchens konfrontiert, sei es durch Bilder auf den Zigarettenpackungen oder dem schrumpfenden Geldbeutel.
Beides scheint kein Grund zu sein, mit dem Rauchen aufzuhören. 
Wenn also gesundheitliche & finanzielle Einbußen nicht ausschlaggebend sind, um Nichtraucher zu werden, dann stellt sich die Frage, was kann einen Raucher zum Aufhören bewegen.

In Deutschland rauchen 29 Prozent der über 18 Jährigen. Das sind enorm viele Raucher, jedoch ist der Trend rückläufig. Noch vor einigen Jahren war die Zahl der Raucher höher. 

Studien haben ergeben, dass Menschen aufhören zu rauchen, weil sie 

  • Fit & gesund sein wollen
  • Viel Geld sparen möchten
  • Durchatmen wollen ohne zu Husten
  • Wieder besser riechen wollen
  • Sich freier fühlen wollen
  • Kindern ein Vorbild sein wollen.

Fit und gesund zu sein ist der Hauptgrund, um mit dem Rauchen aufzuhören.

Allen Gründen voran steht die Tatsache, dass Menschen fit & gesund sein möchten. 

Dies ist ein sehr guter und erstrebenswerter Grund.
Dennoch fällt das Nichtrauchen oft schwer. Auch weil Rauchen in den meisten Fällen zu einer Sucht geworden ist oder aber mindestens eine schlechte Angewohnheit.

Diese Süchte & Gewohnheiten wird man nur schwer los. Allem voran steht der eigene Wille. Diesen Willen zu kontrollieren, fällt vielen Menschen nicht immer leicht. 
Es hat sich ebenso ergeben, dass Menschen Angst haben vor dem Weg, der zum Nichtrauchen führt. 
Physische & psychische Entzugserscheinungen sind unangenehm und schrecken ab. 

„Ich habe Angst, dass ich zunehme, wenn ich mit dem Rauchen aufhöre.“
„Ich fürchte mich vor den Entzugserscheinungen.“

Diese Sätze sind vielen Rauchern bekannt, die über ein Aufhören nachdenken. Wir neigen dazu eine Sucht mit etwas anderem zu kompensieren, grade im Falle des Nichtrauchens greifen wir dann oft zu Süßigkeiten. Dies führt unweigerlich zu einer Gewichtszunahme.

Dadurch schmälert sich unser Nichtraucherfolg. Das Nichtrauchen macht uns somit nicht glücklich, sondern führt zu einem Unwohlsein, auf eine andere Art.
Haben sich diese Gedanken erst einmal in unseren Prozess des Aufhörens eingeschlichen, nimmt uns dies auch die letzte Lust dieses Thema tatsächlich durchzuziehen.

Dabei würde es gar nicht allzu lang dauern, bis man über dem ersten Berg ist.

Nach nur 3 Tagen erreichen die Entzugssymptome ihren Höhepunkt.

Die ersten drei Tage sind die schwierigsten. Die meisten Symptome bleiben uns zwar noch einige Wochen erhalten, aber deutlich abgeschwächter.
Nach nur ein paar Tagen normalisiert sich der Geschmacks- und Geruchssinn schon wieder. Der erste Erfolg ist also endlich spürbar.
Das Weiss-Institut hat über Jahrzehnte eine Methode entwickelt, die eben diesen Weg deutlich vereinfacht.

Nach nur einer Sitzung wird der Impuls, der die Nikotinsucht in Gang hält, so stark beruhigt, dass Menschen nach der Raucherentwöhnung eine Gleichgültigkeit oder Ablehnung gegenüber Zigaretten und Tabakprodukten aller Art erleben.
Wir bieten regelmäßige Behandlungen an, im deutschsprachigen Raum und weltweit.

Raucherentwöhnung Esad CicicEsad Cicic, Werbe- & Modefotograf von Claudia Schiffer, Sharon Stone, Till Schwaiger, uvm.

„Einfacher gehts gar nicht…
… mit dem Rauchen aufzuhören. Durch eine telefonische Behandlung habe ich aufgehört zu Rauchen. Ich hatte danach auch keine Angst mehr vor dem Verlangen und der Husten in der Früh ist endlich wieder weg.“

Teilnehmer Bewertungen zur Raucherentwöhnung mit der Weiss-Methode

10 Jahre Nichtraucher
Eine Rückmeldung nach 10 Jahren Rauchfrei mit der Weiss Methode. Ich habe 18 Jahre lang geraucht, oft versucht das Rauchen aufzuhören, immer ohne Erfolg. Dann habe ich von einem Freund die Empfehlung bekommen, ich sollte es einmal mit der Weiss Methode versuchen, er habe damit aufgehört. Gesagt getan, da ich ihm vertraute, obwohl ich ein bisschen Angst hatte und auch skeptisch war.
Seitdem habe ich vielleicht noch 7x an das Rauchen gedacht und das innerhalb von 10 Jahren. Ich kann mir gar nicht mehr vorstellen, dass ich jemals geraucht habe. Gestern habe ich mich hingesetzt und einmal ausgerechnet, wieviel ich seit dem gespart habe. 18.000 € in 10 Jahren! Wow, das ist, finde ich, eine erhebliche Summe, geschweige denn die gesundheitlichen Vorteile, die mit meinem Nichtraucherleben einhergehen. Kein Gestank, kein komisches Anschauen von Freunden oder Kollegen, wenn ich mal wieder rausgegangen bin zum „frische Luft schnappen“. Ich genieße immer noch die Freiheit, nicht abhängig von einem Glimmstengel zu sein.
Vielen Dank! Ich hätte nie geglaubt, dass ein rauchfreies Leben nach nur einem Besuch des Weiss-Seminars möglich ist.

Oliver K., Stuttgart, Juni 2018

Raucherentwöhnung hat wunderbar funktioniert
2 Jahre nach meiner Raucherentwöhnung kann ich über die Weiss-Methode aus eigener Erfahrung berichten, dass sie bei mir wunderbar funktioniert hat. Ich habe das Weiss-Institut über einen Bekannten kennen gelernt, von dem ich nie geglaubt hätte, dass er das Rauchen los wird. Da ich schon vieles ausprobiert hatte und auch schon sehr viel Geld investierte, aber nie zu einem Erfolg gekommen bin, versuchte ich mit der Weiss-Methode noch ein letztes Mal mit dem Rauchen aufzuhören. Diesmal mit Erfolg und hier möchte ich mich recht herzlich beim Weiss Institut bedanken!
Ich hoffe, dass Sie weiterhin vielen Menschen aus ihrem Drang nach Nikotin heraushelfen können.

W. Walch, Österreich, Juni 2018

Kopfsprung in ein rauchfreies Leben
Nach dem Weiss-Seminar habe ich gedacht: Hm, Geld futsch, das war’s, naja.
Allerdings war ich anschließend sehr müde und folglich habe ich mich zu Hause auf mein Sofa gelegt und über zwei Stunden geschlafen. Nachdem ich aufgewacht bin hatte ich gar keinen Drang mehr zu rauchen.
Und ja, ich bin seit dem rauchfrei und es ist auch so, wie ich es mir gewünscht habe: Ich habe überhaupt kein Problem mit Rauchern oder Rauch in meiner Nähe. Es ist mir völlig wurscht. Allerdings gibt es schon mal Situationen, da würde ich gerne. Aber ich lasse es. Diese Situationen sind zum Glück auch sehr selten. Mein übler Raucherhusten hat sich schon enorm verbessert.
Was ganz lustig ist, dass nur ganz wenige Menschen in meiner Umgebung bemerken, dass ich aufgehört habe. Wenn ich dann darüber spreche, wollen alle immer nur wissen, wie teuer es ist. Aber eigentlich muss man sich ja nur mal kurz ausrechnen, wie lange man für das gleiche Geld geraucht hätte (das habe ich nämlich gemacht) und danach würde man ja dann weiter rauchen. Manche sagen sich, dass sie ja gewichtsmäßig nicht zunehmen wollten und deshalb weiter rauchen würden. Für die ist die Zeit halt noch nicht gekommen.
Mein Kopfsprung in ein rauchfreies Leben hat sich jetzt schon gelohnt.

Susanne B., Köln, Dezember 2017

Ich rauche einfach nicht mehr
Seit meiner Raucherentwöhnung habe ich keine einzige Zigarette mehr angerührt, und es fehlt mir dabei an gar nichts. Dabei war ich eine sehr starke Raucherin.
Was mich besonders freut: Die Befürchtung, ich könnte den Wegfall dieses Verlangens mit etwas anderem kompensieren – z.B. mehr Essen oder mehr Süßigkeiten – hat sich nicht bestätigt.
Es ist einfach nur so, dass ich nicht mehr rauche. Dabei kann ich ohne weiteres zuschauen, wie andere das tun, ohne dabei in irgendeiner Form Verlangen nach einer Zigarette zu haben oder die Raucher insgeheim zu verurteilen.

Erika B., Wien, 04.04.2018

Endlich Nichtraucher!
Mein Partner und ich waren Raucher. Der Konsum lag bei ca. einer Schachtel am Tag und keine Möglichkeit in Sicht, dieses Verhalten zu minimieren oder gar zu eliminieren. Auf der Suche im Internet kam ich zum Weiss-Institut.
Mein Mann entschied sich als erster den Versuch zu starten – rauchfrei zu werden. Es gelang. Seit Oktober 2015 ist er das Laster los und es geht ihm blendend. Ich folgte ihm ein Jahr später und bin nun seit Oktober 2016 rauchfrei. Es funktioniert wirklich. Der Dank geht an das Weiss-Institut. Danke für diese Möglichkeit und vor allem, dass die Behandlung an verschiedenen Standorten stattfindet. Somit ist die Ausrede für den Start noch geringer.

Christina und Ingo aus Höchst/Vorarlberg

Rauchen aufhören – es gibt keine bessere Investition
5 Jahre später, 9.000 EUR gespart! Mehr als 3.300 Prozent Zinsen.
Bei welcher Bank bekommt man schon solche Zinsen?! Ja, in der Tat bin ich seit Anfang 2012 rauchfrei. Rechnet man um, was mich die Raucherentwöhnung gekostet hat und was ich in der Zeit gespart habe, kommt dabei folgende Rechnung raus: in 5 Jahren 9.000 € gespart, das sind mehr als 3.300 Prozent Zinsen.
Ehrlich gesagt erinnere ich mich kaum noch an die Raucherentwöhnung, außer dass ich nach der Behandlung raus bin und fand, dass mein Mantel fürchterlich nach Nikotin gestunken hat. Ich hatte danach nie wieder das Bedürfnis auch nur eine Zigarette zu rauchen und inzwischen bekomme ich Kopfschmerzen, wenn jemand in meiner Nähe raucht. Es war, als ob mein Rauchergedächtnis einfach gelöscht war.

Steffi M., München

Meine Schwester ist jetzt auch rauchfrei
10. August 1997: mein Besuch beim Weiss-Institut. Einer der besten Tage meines Lebens, denn seit 9 Jahren rauche ich nicht mehr, und das macht mich glücklich (und meinen Partner auch).

Ostern 2006: Amir ist, Gott sei Dank, in Deutschland und ich habe meiner Schwester die Behandlung bei Amir Weiss geschenkt. Ob sie durchhält wie die große Schwester? Sie ist zuversichtlich, denn es geht ihr wie mir damals, keine Attacken mit Zähne zusammenbeißen wie bei früheren Versuchen, nein nur für Zehntelsekunden melden sich die Gelüste – dann sofort verfliegt es und es ist kein Problem. Das ist das Besondere an der Rauchentwöhnung durch die Weiss-Methode.

10. August 2006: Wie jedes Jahr mache ich mir ein Geschenk – für mein Durchhaltevermögen und weil ich wieder soviel Geld gespart habe in diesem Jahr – dank der Rauchentwöhnung durch das Weiss-Institut !!! In diesem Jahr bekomme ich noch ein wirklich großes Geschenk: Meine Schwester raucht nicht mehr.

Irma Daun, Mainz

Rauchfrei und schlank
Ich bin heute 30 Jahre alt und rauche seit etwa zehn Jahren. Oft habe ich versucht, das Rauchen einzustellen, aber leider ohne Erfolg. Heute darf ich mich dank Amir Weiss stolz Nichtraucherin nennen. Ich war so gespannt auf die Weiss-Methode, dass ich zu einem Weiss-Seminar nach Tel Aviv geflogen bin. Und es hat funktioniert! Heute bin ich glücklich, dass ich es gemacht habe.
Seit der Behandlung habe ich nicht eine einzige Zigarette geraucht und auch kein Verlangen nach Zigaretten mehr gespürt. Ich hatte Angst zuzunehmen, aber diese Befürchtung bestätigte sich nicht, und ich bin heute genauso schlank wie immer. Mein Leben hat sich sehr positiv verändert. Ich hoffe, dass noch viele Raucher die Weiss-Methode kennen lernen, um ebenfalls auf so einfache und angenehme Weise ihr schreckliches Laster loszuwerden.

Ruslana Toncheva, Bulgarien

Gefestigte Nichtraucherin 9 Monate nach der Raucherentwöhnung
Oft hatte ich es versucht, mit dem Rauchen aufzuhören, aber das körperliche Verlangen war immer stärker gewesen. Seit dem Besuch im Weiss-Institut verspüre ich dieses Verlangen nur noch sehr selten.
In Situationen, in denen ich immer geraucht hatte, kommt manchmal eine Erinnerung auf, aber ohne Verbindung zum Verlangen zu rauchen. In wenigen anderen Momenten kam ein Verlangen auf, aber auch der Gedanke und die Gewissheit, dass eine Zigarette nicht die erhoffte Veränderung der Situation bringen würde – und schon bald war das Verlangen fort.
Nun, 9 Monate später, fühle ich mich als gefestigte Nichtraucherin. Danke!

Sabine Bexte, Köln

Keinen Tag bereut, die Raucherentwöhnung gemacht zu haben
Nun sind bereits 2 Jahre vergangen und ich bin immer noch Nichtraucher.
Meine Gesundheit hat sich zum Positiven verbessert. Ich bereue es keinen Tag, dass ich mich beim Weiss-Institut gemeldet habe! Ein weiterer Vorteil ist: Nicht nur ich profitiere vom Leben ohne Rauch, auch meine Frau und meine Kinder. Sie müssen nun endlich nicht mehr passiv mitrauchen. Ich kann es allen nur empfehlen, die noch zögern und warten – meldet euch an! Nochmals danke!

Ulli Bischoff, Rankweil, Österreich

Einfach mit dem Rauchen aufhören
Es war eine große Hilfe, durch eine Behandlung beim Weiss-Institut mit dem Rauchen aufzuhören. Ich hatte die Hoffnung schon aufgegeben – bis ich zu dieser Behandlung kam. Meine Schwester, die schon vor fast 9 Jahren durch die Weiss-Methode aufgehört hatte zu rauchen, hat mir die Behandlung geschenkt. Jetzt rauche ich schon 3 Monate nicht mehr. Dies ist meine längste rauchfreie Periode seit 8 Jahren. Wenn ich es kann, dann kann es jeder. Danke für Ihre Hilfe und Unterstützung dabei.

Beate Krämer, Adenau

Raucherentwöhnung – nach 20 Jahren endlich rauchfrei
Mit Hilfe der Raucherentwöhnung des Weiss-Instituts habe ich es tatsächlich geschafft, auch als Nichtraucher ein neues Leben zu beginnen.
Am meisten freut mich, dass es gleich beim ersten Anlauf geklappt hat und ich erfahren konnte, dass eine Portion eigener Wille und Ihre Hilfe mir dazu verholfen haben. Nach 3 Monaten kann und möchte ich sagen: Nach 20 Jahren Rauchen bin ich zufrieden, nicht mehr in irgendeiner Ecke zu stehen und zu denen zu gehören, die von der Gesellschaft ausgeschlossen werden, nur um dem Glimmstängel zu frönen.
Danke nochmals auf diesem Weg!

Rita Grotenrath, Weilerswist

Endlich Nichtraucher werden

Buchen Sie jetzt einen Termin zum Rauchen aufhören

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Info Corona: Nehmen Sie weiterhin von zu Hause aus per Telefon am Weiss-Seminar teil. Termine täglich verfügbar! Mehr Infos