Im Weiss-Institut finden Sie einen Weg heraus aus der Stress-Rauch-Stress-Falle

Laut Langzeitstudie „Deutsche Befragung zum Rauchverhalten“ (Debra) steigt der Konsum von Rauchwaren auch 2022 weiter an!

Düsseldorf: „ Ein Drittel qualmt: Der Anteil der Raucher in Deutschland steigt weiter. Er liegt derzeit bei den Menschen über 14 Jahren bei fast 33 Prozent, wie aus der repräsentativen Langzeitstudie „Deutsche Befragung zum Rauchverhalten“ (Debra) hervorgeht.“

„Vor der Corona-Pandemie (Ende 2019 und Anfang 2020) lag der Anteil der Raucherinnen und Raucher in der Bevölkerung ab 14 Jahren noch bei etwa 26 bis 27 Prozent. Ende 2021 war die Quote dann schon auf 30,9 Prozent gestiegen. Es sei eine erschreckende Entwicklung, sagt der Epidemiologe und Debra-Leiter Daniel Kotz der Deutschen Presse-Agentur anlässlich des Weltnichtrauchertags am 31. Mai 2022.”

Auch aufgrund weiter steigender Tabakpreise wünschen sich zurzeit immer mehr Menschen, mit dem Rauchen aufhören zu können. Das ist nicht nur aus Kostengründen eine gute Entscheidung. Denn gerade das Rauchen stresst den bereits gestressten Menschen, dessen Entscheidungsfreiheit durch das Empfinden, rauchen zu müssen, um sich entspannen zu können, zusätzlich noch mehr eingeschränkt wird.

Gesundheitliche Auswirkungen kommen hinzu, der morgendliche Husten, Kurzatmigkeit nach ein bis zwei Stockwerken Treppensteigen und andere unangenehme „Nebenwirkungen“, durch die der strapazierte Körper signalisiert, dass ihm das Rauchen nicht wohltut. Chronischer Nikotin-Konsum kann längerfristig auch ernsthafte Herz-Kreislauf und Lungen-Erkrankungen verursachen. 

Umso erstaunlicher ist es zu beobachten, wie schnell, leicht, gut und gern sich der ganze Mensch erholt, wenn es gelingt, mit dem Rauchen aufzuhören und dann nicht mehr zu dieser Gewohnheit und Sucht zurückzukehren. Vielleicht konnten auch Sie bereits diese Erfahrung genießen? Intensivierung des Geruchs- und Geschmack-Sinns, ruhigerer Nachtschlaf, Verbesserung des Atemvolumens, der Fitness und Leistungsfähigkeit insgesamt, reinere Haut, mehr Lebensfreude. Von diesen und noch mehr erstaunlichen Veränderungen berichten auch unsere Teilnehmer*innen nach ihrer Raucher-Entwöhnung im Weiss-Institut.

Das Rauchen ist eine von vielen Alltags-Gewohnheiten und Süchten unserer heutigen Zeit, in der die Menschen immer schneller, lauter, noch mehr konsumierend, anscheinend unersättlich nach der Befriedigung von gestern noch unbekannten Bedürfnissen streben, die uns von der Werbung auf allen Kanälen Tag und Nacht suggeriert werden. Auch daran haben wir uns gewöhnt. Dadurch gerät jedoch die Besinnung auf das eigentliche Leben, das in uns wohnt und Zeiten der Stille, Erholung und auch der psychischen Regeneration benötigt, immer mehr in Vergessenheit. Subjektiv spüren wir dann so etwas wie einen unbestimmten andauernden Stress, dessen Ursache nicht mehr erkannt und zugeordnet werden kann. 

Amir Weiss erforscht bereits seit 40 Jahren aus bioenergetischer Sicht den Teufelskreis von Stress und Sucht: „Es ist zunächst der alltägliche Stress, an den wir uns gewöhnt haben. Unbemerkt kann Stress selbst zur Sucht werden. Ohne permanente Spannung beginnt man sich zu langweilen und sucht zusätzliche Anregung. So beginnt eine Dauer-Überspannung. Das natürliche Bedürfnis, sich zu entspannen und auszuruhen, ist nicht mehr zu spüren und zu befriedigen. Und so steigt der Stresspegel weiter. Ein Teufelskreis, erst recht, wenn Menschen beginnen, mit Hilfe von Stimulanzien den Stress kontrollieren und vermindern zu wollen. Auf diese Weise entsteht ein Stress-Sucht-Stress-Kreislauf.“

Im Dezember 2020 hat Amir Weiss sein erstes Buch über seine Arbeit veröffentlicht: „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“. Sein Buch ermutigt dazu, die Kraft zur inneren Freiheit gerade jetzt neu zu entdecken und das Abenteuer einzugehen, die Stress-Sucht-Falle hinter sich zu lassen. Er lädt dazu ein, ohne schädigende Stress-, Ess- und andere Gewohnheiten so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen. Die Zeit des äußeren Stillstandes kann zu einer Zeit innerer Befreiung werden, um zu erkennen, was im eigenen Leben wirklich wichtig ist.  Zentrale Fragen können sein: Was bremst mein Leben? Welchen Ballast möchte ich abwerfen? Wodurch werden meine Lebensfreude, Gesundheit  und Verbundenheit mit anderen Menschen und  Natur eingeschränkt? Hier geht’s zum Buch.

Erfahren Sie auch auf unserer Webseite mehr darüber, wie das Weiss-Institut bei der Entwöhnung vom Rauchen Unterstützung anbietet. Das Weiss-Methoden-Seminar zur Raucherentwöhnung kann vor Ort an einem der Standorte des Weiss-Instituts in Deutschland, Österreich und der Schweiz wahrgenommen werden. Es kann auch am Telefon stattfinden, gerade jetzt ein leichter, schneller und praktischer Weg, der sich vielfach bewährt hat.  Hier finden Sie weitere Informationen und Videos zur Raucher-Entwöhnung mit der Weiss-Methode.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Jetzt Ihre Zuckerfrei-Challenge starten! 

7 Tage ohne raffinierten Zucker! Starten Sie jetzt kostenlos mit uns in ein zuckerfreies Leben.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...