Weiss-Institut – Wie entkomme ich der Zuckerfalle?

Weiss-Institut – Wie entkomme ich der Zuckerfalle?

Macht Nahrung süchtig? Bin ich zuckersüchtig?

 

Das Buch von Amir Weiss „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ – Entdeckungsreise in die Freiheit!

Die Deutsche Diabetes Gesellschaft (DDG) veröffentlichte in ihrem jüngsten Gesundheitsbericht zu „Daten, Fakten und Ausblicke 2020/21“, dass mehr als 7 Mio. Menschen in Deutschland Diabetes haben. Bei 500 000 Neuerkrankungen im Jahr schätzen Experten, dass im Jahr 2040 bis zu 12 Mio. Menschen an Diabetes erkrankt sein werden. Diese haben ein bis zu 2,6-fach höheres Risiko für einen frühzeitigen Tod, ihre Lebenserwartung ist um etwa 5 bis 6 Jahre geringer als bei Menschen ohne Diabetes.

Trotz aller Bemühungen deutet gegenwärtig nichts darauf hin, dass die kontinuierlich steigende Neuerkrankungsrate eingedämmt werden könnte.

Wie Studien zu Diabetes und Corona nahelegen…

haben an Corona (und anderen Infektionen) erkrankte Diabetespatienten einen schwereren Krankheitsverlauf und ein erhöhtes Mortalitätsrisiko. Veränderliche Risikofaktoren können dabei u. a. die Diabeteseinstellung und Übergewicht sein. Somit wird man hier auf das Thema einer effektiven Diabetes-Prävention zurückkommen. Wie viele Menschen hätte man damit nicht nur vor Diabetes und den dadurch bedingten Folgeerkrankungen bewahren können, sondern auch vor einem ungünstigeren Verlauf bei Corona- und anderen Infektions-Erkrankungen? 

Die Ursachen und Folgen des chronisch steigenden Industriezucker-Konsums in der industrialisierten Welt…

hat Amir Weiss in seinen Forschungen schon in den frühen 1980er-Jahren mit besonderer Aufmerksamkeit beobachtet und erforscht. Damals war die Bezeichnung „Zuckersucht“ als gesundheitsschädliche Gewohnheit mit hohem Suchtpotential noch nicht bekannt. Dazu Amir Weiss: „Raffinierter Zucker kann zum Gift für den Körper werden, da er aus Kohlehydraten besteht, die der Körper nicht verwerten kann. Industriezucker zu sich zu nehmen, ist im Grunde schädlicher als nichts zu essen, da er im Prozess der Verarbeitung dem Körper wertvolle Vitamine, Mineralien und Enzyme entzieht. So laugt dieser Zucker den Körper aus und provoziert Stress-Reaktionen. Wer versucht, diesen Stress durch weiteren Zuckerkonsum zu kompensieren, vertieft nicht nur diese Gewohnheit, sondern steigert auch das Risiko, zuckersüchtig zu werden.

In seinem Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“

hat Amir Weiss unter der Überschrift „Macht Nahrung süchtig?“ dem Zucker ein ganzes Kapitel und ein umfangreiches Interview gewidmet. Nicht nur der Zuckerkonsum selbst, sondern alle Ebenen der Ernährung des menschlichen Lebens werden hier sorgfältig betrachtet. Im Interview „Schluss mit der Zuckersucht“ geht er auf die relevanten Fragen ein, wie Industriezucker im Körper verarbeitet wird, wie es kommt, dass wir danach süchtig werden können und welche Risiken für die Gesundheit längerfristig daraus folgen können. Als Spätfolge inzwischen gut bekannt ist der Diabetes. Aber auch Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Bluthochdruck, Herzinfarkte sowie eine chronische Schwächung des Immunsystems, Hyperaktivität, Müdigkeit, Angst, Konzentrations-Schwäche und Kopfschmerzen sowie Über- und sogar Untergewicht gehören zu den möglichen Spätfolgen des Diabetes.

Das Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“, ist im Dezember 2020 bei tredition erschienen. Es bietet interessierten Menschen einen ersten Einblick in die Hintergründe der Weiss-Methode. Zugleich kann es als praktischer lebensnaher Leitfaden zu einem wachen Selbst-Verständnis dienen, denn es enthält neben vielseitigen Informationen, wie Gewohnheit und Sucht im menschlichen Leben entsteht, auch viele wertvolle Tools, um auf die Herausforderungen dieser Zeit entschlossen, mit Kraft und Lebens-Freude zu antworten. Hier geht’s zum Buch.

Bereits seit 40 Jahren forscht Amir Weiss zu Ursachen und Lösungen von schädigenden Gewohnheiten und Süchten.

Die von ihm entwickelte bioenergetische, nicht invasive Weiss-Methode bietet einen radikal neuen Weg für alle, die darüber nachdenken oder bereits entschlossen sind, ihre Zuckersucht oder andere ungewünschte Gewohnheiten wie Rauchen, regelmäßigen Alkoholkonsum oder ein aus der Balance geratenes Ess-Verhalten und Übergewicht hinter sich zu lassen. Außerdem wird durch die selbst entschiedene Befreiung von einer unerwünschten Gewohnheit auch eine neue Balance, Kraft, Klarheit, Freiheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen aktiviert.

Dazu Amir Weiss: „Das Wichtigste ist, dass wir nie den Glauben daran verlieren, dass unser Leben wertvoll ist – und dass ein neuer Anfang immer möglich ist. Die derzeitige, weltweite Krisen- und Umbruchsituation können wir auch als Chance verstehen, immer wieder innezuhalten, um die eigene innere Stimme wieder zu finden und ihr zuzuhören. Zentrale Fragen können sein: Was ist mir in meinem Leben als Mensch wirklich wichtig? Was beeinträchtigt meine Tatkraft, Lebensfreude, Gesundheit, Verbundenheit mit anderen Menschen und der Natur? Wer sich entschließt, Hindernisse zu erkennen und überwinden zu wollen, hat den entscheidenden Schritt zum Neu-Start in ein innerlich freies Leben bereits getan!“
Hier finden Sie weitere Informationen und Video-Berichte über die Arbeit des Weiss-Instituts.

Auch und gerade in dieser Krisenzeit, die für viele mit finanziellen Einbußen und Engpässen verbunden ist, möchte das Weiss-Institut interessierte Menschen ermutigen, Kontakt mit dem Service-Büro des Weiss-Instituts aufzunehmen. Im persönlichen Gespräch können sie prüfen, wie sie ihr Weiss-Methoden-Seminar auch unter den derzeit erschwerten Umständen realisieren können.

Unser Service-Büro erreichen Sie werktags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter der Telefon-Nummer 0800 512 99 99.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Raus aus der Krise – Ohne Alkohol!

Raus aus der Krise – Ohne Alkohol!

Wie auf natürliche Weise der Alkohol-Stress-Teufelskreis unterbrochen und beendet werden kann…

Wie kann es gelingen, die innere Freiheit zurück zu erobern?

Der Alkoholkonsum hat während der Pandemie weltweit deutlich zugenommen. Die für das veränderte Trinkverhalten angegebenen häufigsten Gründe sind „mehr Zeit zu haben“ (42%) oder „aus Langeweile“ zu trinken (41%). Ein weiterer nicht zu unterschätzender Grund ist das der Versuch, durch das Trinken von Alkohol Ängste und Sorgen zu kompensieren. 26% der Befragten gaben an, dass sie eine Verschlechterung ihrer mentalen Verfassung wahrnehmen.

Diese Daten stammen aus der Global Drug Survey Umfrage in 2020, der weltweit größten Umfrage zum Drogenkonsum, an der insgesamt 58.811 Menschen anonym teilgenommen haben. (Quelle: https://statista.com)

Seit dem Frühjahr 2020 leben wir in einer besonderen Ausnahme-Situation.

Das Thema Corona-Krise steht nicht im Mittelpunkt der Arbeit des Weiss-Instituts. Jedoch ruft die oben kurz skizzierte Entwicklung nach Aufmerksamkeit, denn diese Krise dauert seit inzwischen 19 Monaten an und belastet die Menschen auf unterschiedliche Weise auf allen Ebenen des Lebens. Sehr viele haben nicht die Chance, ohne materielle Einbußen, gesund und unbehelligt von familiären Sorgen diese Zeit hinter sich zu lassen.

Auch Einsamkeit, existenzielle Zukunftsängste und andere unkalkulierbare Alltagssituationen fordern ihren Tribut. Sie erzeugen Stress, der kompensiert werden muss, sofern keine natürlichen Wege gefunden werden, Stress abzubauen. Häufig erscheint der Konsum von Alkohol dann kurzfristig als willkommene „Lösung“, dem Dauerstress zumindest für eine Weile entrinnen zu können. Seit Beginn der Corona-Krise wird in den eigenen vier Wänden deutlich mehr getrunken. Besonders die abstinent lebenden Personen sind in dieser Situation gefährdet, was aktuelle Untersuchungen inzwischen bestätigen.

Jedoch birgt egelmäßiger Alkoholkonsum für jeden Menschen das Risiko einer Gewöhnung und daraus entstehenden Sucht. Dabei ist nicht die Menge des konsumierten Alkohols ein primäres Indiz für Suchtgefahr, sondern die Zweckbezogenheit und Regelmäßigkeit des Alkoholkonsums. Sobald Alkohol wiederholt und immer regelmäßiger zur Entspannung eingesetzt wird, sollte dieses erste Warnzeichen ernst genommen werden. Denn die Menge erhöht sich erfahrungsgemäß nach und nach, da der Körper sich an den regelmäßigen Konsum von Alkohol gewöhnt. Und der Mensch gewöhnt sich immer mehr daran, auf diese Weise mit Stress und Sorgen umzugehen und schadet sich selbst dadurch zusätzlich.

Seit 40 Jahren forscht Amir Weiss zu Ursachen und Lösungen von schädigenden Gewohnheiten und Süchten.

Sein Ansatz bietet einen radikal neuen Weg für alle, die darüber nachdenken oder bereits entschlossen sind, eine Gewohnheit oder Sucht hinter sich zu lassen, die sie in ihrer inneren und äußeren Freiheit einschränkt. Die von ihm entwickelte und seit 35 Jahren bewährte Weiss-Methode öffnet Wege zur Aktivierung von Klarheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen. Sie lädt zu dem Abenteuer ein, „ohne schädigende Gewohnheiten und Sucht wieder so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen.“

Das wichtigste ist, dass wir nie den Glauben daran verlieren, dass ein neuer Anfang immer möglich ist. Die derzeitige, weltweite Krisen- und Umbruchsituation können wir auch als Chance verstehen, wirklich innezuhalten, um die eigene innere Stimme wieder zu finden und ihr zuzuhören. Zentrale Fragen können sein: Was ist mir in meinem Leben als Mensch wirklich wichtig? Was beeinträchtigt meine Tatkraft, Lebensfreude, Gesundheit, Verbundenheit mit anderen Menschen und der Natur? Wer sich entschließt, Hindernisse zu erkennen und überwinden zu wollen, hat den entscheidenden Schritt zum Neu-Start in ein innerlich freies Leben bereits getan!“ Hier finden Sie weitere Informationen und Video-Berichte über die Arbeit des Weiss-Instituts.

Im Dezember 2020 hat Amir Weiss ein erstes Buch über seine Arbeit veröffentlicht, „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.“ Es bietet einen praktischen lebensnahen Leitfaden zu einem wachen Selbst-Verständnis und wertvolle Tools, um auf die Herausforderungen dieser Zeit mit Entschiedenheit, Kraft und Lebens-Freude zu antworten. Es lädt dazu ein, schädliche Gewohnheiten und Sucht mit Entschlossenheit und Leichtigkeit hinter sich zu lassen. Die Weiss-Methode aktiviert Klarheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen. Hier geht’s zum Buch

Auch und gerade in dieser Krisenzeit, die für viele mit finanziellen Einbußen und Engpässen verbunden ist, möchte das Weiss-Institut interessierte Menschen ermutigen, Kontakt mit dem Service-Büro des Weiss-Instituts aufzunehmen. Im persönlichen Gespräch können sie prüfen, wie sie ihr Weiss-Methoden-Seminar auch unter den derzeit erschwerten Umständen realisieren können. 

Unser Service-Büro erreichen Sie werktags zwischen 9:00 und 18:00 Uhr unter der Telefon-Nummer 0800 512 99 99.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Wie wir auf auf natürliche Weise Gewohnheit und Sucht hinter uns lassen und unser Immunsystem stärken können

Wie wir auf auf natürliche Weise Gewohnheit und Sucht hinter uns lassen und unser Immunsystem stärken können

Wie hängen Gewohnheiten und Süchte mit dem Funktionieren des Immunsystems zusammen? 

Lesen Sie dazu das Buch von Amir Weiss

„Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ 

 

Mit diesem Artikel möchten wir Sie zu einer genaueren Betrachtung unseres Immunsystems im Zusammenhang mit Gewohnheit und Sucht einladen. Warum? Zum einen sorgt dieses komplexe System wesentlich dafür, uns lebendig, gesund und fit zu halten. Es schützt unser Leben vor ungebetenen Eindringlingen aller Art und zwar rund um die Uhr an jedem Tag unseres Lebens.

Und zum anderen können wir selbst durch alltägliche, natürliche Lebensaktivitäten wesentlich zu seiner Stärkung beitragen.

 Aktuell lesen und hören wir auf allen Kanälen sehr viel darüber, wie wichtig es ist, uns vor Erkrankungen zu schützen und unsere Gesundheit zu bewahren. Dazu werden gefühlt fast täglich neue hygienische und medizinisch-technische Maßnahmen empfohlen.

Jedoch wird oft unterschätzt, wie viele Möglichkeiten zur Stärkung unseres Immunsystems in uns selbst und in unserer natürlichen Umgebung in Hülle und Fülle zur Verfügung stehen. Diese können wir jederzeit selbst in unserem täglichen Leben aktivieren. Es geht also darum, diese Möglichkeiten zu erkennen und wieder zu aktivieren, um unser Immunsystem zu trainieren und zu stärken, damit es unsere körperliche, seelische und geistige Gesundheit auf allen Ebenen langfristig intakt halten kann.

Das Immunsystem besteht aus mehreren Systemen, die auf komplexe Weise zusammenarbeiten. Der Körper besitzt eine Vielzahl von Mechanismen, die ihn vor dem Eindringen von Giftstoffen und Erregern von außen schützen. Barrieren, wie beispielsweise die Schleimhäute im Mund-, Rachen- und Nasenraum, sorgen dafür, dass die meisten Eindringlinge ihr Ziel erst gar nicht erreichen. Deshalb hat auch unsere Haut natürlicherweise einen etwas sauren pH-Wert, der viele Erreger bereits an der Außenhülle unseres Körpers abwehrt. Vergleichbare Funktionen erfüllen die Tränen-Flüssigkeit unserer Augen, die Magensäure und der Speichel.

Im Blut- und Lymphsystem produzieren unsere körpereigenen Abwehrsysteme vielfältige Zellen, die permanent in allen Blutbahnen und Geweben unterwegs sind, um unerwünschte Eindringlinge ausfindig zu machen und zu zerstören (u.a. Fresszellen), bevor sich unerwünschte Eindringlinge vermehren können. Das Immunsystem kontrolliert auch die Zusammensetzung der körpereigenen Darmbakterien. Es unterstützt die Tumorabwehr und hilft mit komplexen Mechanismen bei der Wundheilung.

Es gibt also sehr viele gute Gründe, unser Immunsystem zu unterstützen, damit es seinen vielen Aufgaben nachkommen kann. Hierzu ein paar Tipps. Schlafen Sie ausreichend. Essen Sie ausgewogen, in Ruhe und mit Dankbarkeit möglichst naturbelassene Nährstoff- und vitaminreiche Lebensmittel. Bewegen Sie sich regelmäßig, am besten an der frischen Luft. Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser. Reduzieren und vermeiden Sie Stress so weit als möglich, denn Stress belastet das Immunsystem.

Wenn das Wohlbefinden durch „ungesunde“ Gewohnheiten und Süchte beeinträchtigt ist, sind wir gut beraten, dieses Warnsignal ernst zu nehmen. Denn der Konsum von raffiniertem Zucker, Alkohol, Zigaretten und anderen nicht natürlichen Substanzen schwächt nachweislich auch das Immunsystem. Jedoch können wir wirkliche Stärke, Lebensfreude und Immunität zurückerobern, wenn wir dem Ruf unseres Lebens nach Freiheit von unerwünschten, belastenden Gewohnheiten und Süchten folgen. 

Dazu Amir Weiss, der bereits seit 40 Jahren aus bioenergetischer Sicht erforscht, was das Immunsystem schwächt und wie es gestärkt werden kann: „Gefährdend ist in erster Linie der Teufelskreis von Stress und Sucht. Am Anfang ist es der alltägliche Stress, an den wir uns schon lange gewöhnt haben. Unbemerkt wird Stress selbst zur Sucht. Ohne permanente Spannung beginnt man sich zu langweilen und sucht zusätzliche Anregung. Auf diese Weise beginnt eine Dauer-Überspannung. Denn das natürliche Bedürfnis, sich zu entspannen und auszuruhen, ist nicht mehr zu spüren und zu befriedigen. So steigt der Stresspegel weiter. Daraus entwickelt sich ein Teufelskreis, erst recht, wenn wir beginnen, mit Hilfe von Stimulanzien den Stress kontrollieren und vermindern zu wollen.“

Im Dezember 2020 hat Amir Weiss sein erstes Buch über seine Arbeit veröffentlicht: „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“. Sein Buch ermutigt dazu, die Kraft zur inneren Freiheit gerade jetzt neu zu entdecken und das Abenteuer einzugehen, die Stress-Sucht-Falle hinter sich zu lassen. Er lädt dazu ein, ohne schädigende Stress-, Ess- und andere Gewohnheiten so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen. Die Zeit des äußeren Stillstandes kann zu einer Zeit innerer Befreiung werden, um zu erkennen, was im eigenen Leben wirklich wichtig ist. Zentrale Fragen können sein: Was bremst mein Leben? Was schwächt meine Gesundheit und insbesondere mein Immunsystem? Wodurch werden mein Selbstvertrauen, meine Freiheit, Lebensfreude und meine Verbundenheit mit anderen Menschen und Natur eingeschränkt? Hier geht’s zum Buch.

Das Weiss-Institut bietet an 17 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz eine nicht invasive, bioenergetische Methode zur Zucker- und Raucherentwöhnung, Rückkehr zu ausgewogenem Essverhalten und Abnehmen von Übergewicht und sein bewährtes mehrteiliges Vorbeugungs-Programm zur Alkoholsucht-Prophylaxe an. Hier finden Sie Videos über unsere Arbeit.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Gute Nachricht für viele Menschen, die sich fragen, wie sie sich von Gewohnheiten und Süchten lösen können!

Gute Nachricht für viele Menschen, die sich fragen, wie sie sich von Gewohnheiten und Süchten lösen können!

Gesundheit beginnt mit einem natürlichen Selbst-Verständnis

Buch-Rezension zu Amir Weiss „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen

Auf dem Weg zu einem selbst bestimmten Leben

In seinem kürzlich bei tredition erschienenen Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ zeigt Amir Weiss aus einer immer noch wenig bekannten Perspektive, wie man Gewohnheiten und Süchte verstehen kann. Diese neue, natürliche und aufgeklärte Basis bietet die Möglichkeit, sich auf klar entschiedene Weise von unerwünschten Gewohnheiten und auch von Sucht zu verabschieden. Hier finden Sie das Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.“ 

Eine gute Nachricht für viele Menschen, die sich fragen, wie sie sich von Gewohnheiten und Süchten lösen können, die sie immer wieder nach Zucker, Glimmstängeln oder Alkohol greifen lassen. Sie wünschen sich, diese Wiederholungs-Kreisläufe loslassen zu können und durch neue, gesündere Handlungsweisen zu ersetzen. Doch genau das scheint oft eine schier unüberwindliche Herausforderung zu sein. 

Doris Wiesenbach, selbst Schriftstellerin und Autorin von Kurzgeschichten, Gedichten und Kriminalromanen, hat das Buch von Amir Weiss, „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“, gelesen und bedankte sich mit einer wundervollen Rezension: „Klar. Präzise. Inspirierend. Nach der Lektüre dieses Buches ist klar: Im Prinzip sind alle Menschen in unserer Stress-Gesellschaft von irgendjemandem oder von irgendetwas abhängig. Häufig spielen Zucker, Nikotin oder Alkohol eine Rolle. Viele Menschen werden von Schuldgefühlen geplagt, sie ‚müssen doch funktionieren‘. Amir Weiss hat mehr als drei Jahrzehnte lang intensiv über die Ursachen von Sucht und Gewohnheiten geforscht. Präzise erläutert er Hintergründe und Forschungsergebnisse. In einer leicht zugänglichen Sprache zeigt er, dass letzten Endes eine Heilung stets tief in uns selbst verwurzelt ist. Jedoch schaffen wir es selten allein, aus der Stress-Sucht-Spirale auszusteigen. Warum das so ist? Seine Einsichten faszinieren. Aus meiner Sicht klingen sie logisch.“

Wer sehnt sich nicht nach einem selbst bestimmten Leben?

„Die meisten von uns suchen nach dem ihnen wirklich entsprechenden Platz auf dieser Welt. Die Weiss-Methode kann Impulse geben, sie kann helfen. Sie hinterfragt ein Leben auf der Überholspur. Wir können innehalten – und wir können selbst Veränderungen herbeiführen, anstatt das Leben hilflos über uns ergehen zu lassen! Sobald wir uns ernsthaft die Frage stellen: ‚Was ist mir wirklich wichtig? Was gibt meinem Leben einen Sinn?‘ haben wir bereits den ersten Schritt auf dem Weg getan, Suchtmittel als Ersatz für ein glückliches Leben zu entsorgen. Der nächste Schritt wäre die Bitte an die Therapeut*innen des Weiss-Instituts um Hilfe. Amir Weiss inspiriert mich. Er macht Mut. Eine klare Leseempfehlung an alle, die ihr stressiges Hamsterrad verlassen möchten, die Schöpfer ihrer eigenen Lebensumstände sein wollen, die eine höhere Lebensqualität in Freude anstreben.“ https://doris-wiesenbach.de

Der entscheidende Schritt zum Neu-Start besteht darin, Hindernisse erkennen und überwinden zu wollen.

Amir Weiss ermutigt dazu, die Kraft zur eigenen Entscheidung und inneren Freiheit gerade jetzt wieder zu entdecken und zu mobilisieren – und das Abenteuer einzugehen, „ohne schädigende Gewohnheiten und Süchte wieder so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen“. 

Seit fast 40 Jahren forscht Amir Weiss zu Ursachen und Lösungen von schädigenden Gewohnheiten und Süchten und bietet einen radikal neuen Weg für alle, die darüber nachdenken oder bereits entschlossen sind, eine Gewohnheit oder Sucht hinter sich zu lassen, die sie in ihrer inneren und äußeren Freiheit einschränkt. Die seit 35 Jahren bewährte Weiss-Methode öffnet Wege zur Aktivierung von Klarheit und Entschiedenheit in allen Lebensbereichen.

Alle Weiss-Methoden-Seminare können vor Ort an einem der Standorte des Weiss-Instituts in Deutschland, Österreich und der Schweiz wahrgenommen werden. Sie können auch am Telefon stattfinden, gerade jetzt ein leichter, schneller und praktischer Weg, der sich vielfach bewährt hat.Hier finden Sie Videos über unsere Arbeit. 

Auch und gerade in dieser Krisenzeit, die für viele mit finanziellen Einbußen und Engpässen verbunden ist, möchte das Weiss-Institut interessierte Menschen ermutigen, Kontakt mit dem Service-Büro des Weiss-Instituts aufzunehmen. Im persönlichen Gespräch können sie prüfen, wie sie ihr Alkoholsucht-Vorbeugungs- oder ihr Zucker- oder Raucher-Entwöhnungs-Seminar auch unter den derzeit erschwerten Umständen realisieren können. Alle Kontakt-Möglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Wie entkomme ich dem Hamsterrad der Stress-Rauch-Stress-Falle??

Wie entkomme ich dem Hamsterrad der Stress-Rauch-Stress-Falle??

Mit Leichtigkeit die Stress-Rauch-Stress-Falle verlassen!

Die Lösung ist näher als man selbst oft denkt

Die vielschichtigen Hintergründe von Gewohnheit und Sucht

Aus einer Pressemitteilung von destatis von Januar 2021 geht hervor, dass im Vergleich zu 2019 allein im Jahr 2020 44,3 % mehr Pfeifentabak und 10,6 % mehr Feinschnitt als im Vorjahr abgesetzt wurde, während der Absatz von Zigaretten um 1,1 % leicht gesunken ist. Insgesamt wurden Tabakwaren im Wert von 28,8 Milliarden Euro versteuert und damit 5,0 % mehr als im Vorjahr. (https://www.destatis.de/DE/Presse/Pressemitteilungen/2021/01/PD21_N003_799.html).

Auch der Konsum von Alkohol, Fastfood und Industriezucker-Produkten ist nach einer anonymen Befragung von Global Drug Survey seit dem Frühjahr 2020 signifikant gestiegen.

Jedoch spricht die Umsatz-Steigerung während der andauernden Corona-Krisenzeit bei Tabak-Produkten eine deutliche Sprache. Denn gerade Raucher*innen begründen ihr Verlangen nach Nikotin häufig mit einem Verlangen nach Stress-Reduzierung und Entspannung.

Andere Wege zur Entspannung…

um den gestiegenen, leidvoll erfahrenen Stresspegel zu senken, werden häufig nicht (mehr) gesehen. Außerdem ist es in dieser fortdauernden Krisen-Zeit weiterhin nicht gestattet, Sport, Tanz, Gesang, Meditation und andere vertraute Methoden zur Entspannung ohne Einschränkungen auszuüben. Auch dadurch wird zusätzlicher Stress erzeugt. Dadurch steigt das Risiko, mangels leicht erreichbarer Alternativen zu betäubenden Stimulanzien zu greifen. So ist zumindest kurzfristig der Stress nicht mehr so stark zu spüren.

Amir Weiss erforscht bereits seit 40 Jahren die Zusammenhänge zwischen Stress und Sucht…

Er hat Stress als die Sucht-Ursache Nummer Eins erkannt. Zunächst ist es „der alltägliche Stress, an den wir uns gewöhnt haben. Unbemerkt kann Stress selbst zur Sucht werden. Ohne permanente Spannung beginnt man sich zu langweilen und sucht zusätzliche Anregung. So beginnt eine Dauer-Überspannung. Dann ist das natürliche Bedürfnis, sich zu entspannen und auszuruhen, nicht mehr zu spüren und zu befriedigen. Dadurch steigt der Stresspegel weiter. Ein Teufelskreis, erst recht, wenn Menschen beginnen, mit Hilfe von Stimulanzien den Stress kontrollieren und vermindern zu wollen. Auf diese Weise entsteht ein Stress-Sucht-Stress-Kreislauf.“

Als Amir Weiss im Dezember 2020 sein erstes Buch „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ veröffentlichte, wollte er nicht nur über diese Zusammenhänge aufklären, sondern die Menschen auch dazu ermutigen, ihre Kraft zur inneren Freiheit gerade jetzt neu zu entdecken. Denn jederzeit können wir neu das Abenteuer eingehen, diese Stress-Sucht-Fallen zu erkennen und sie hinter uns zu lassen. Damit wird der Weg wieder frei, so zu sein, wie wir ursprünglich geschaffen sind, als einzigartige menschliche Wesen.

So kann gerade diese Zeit des äußeren Stillstandes zu einer Zeit innerer Befreiung werden…

um zu erkennen, was im eigenen Leben wirklich wichtig ist. Zentrale Fragen können sein: Was bremst mein Leben? Welchen Ballast möchte ich abwerfen? Wodurch werden meine Lebensfreude, Gesundheit und Verbundenheit mit anderen Menschen und Natur eingeschränkt? Hier geht’s zum Buch. 

Und es kann als Leitfaden zu einem wachen Selbst-Verständnis und wertvolles Werkzeug dienen, um auf die Herausforderungen dieser Zeit mit mehr Entschiedenheit, Kraft und Lebens-Freude zu antworten. Erfahren Sie auf unserer Webseite mehr darüber, wie das Weiss-Institut bei der Entwöhnung vom Rauchen Unterstützung anbietet.

Auch und gerade in dieser Krisenzeit, die für viele mit finanziellen Einbußen und Engpässen verbunden ist, möchte das Weiss-Institut interessierte Menschen ermutigen, Kontakt mit dem Service-Büro des Weiss-Instituts aufzunehmen. Im persönlichen Gespräch können sie prüfen, wie sie ihr Raucherentwöhnungs-Seminar auch unter den derzeit erschwerten Umständen realisieren können. Alle Kontakt-Möglichkeiten finden Sie auf unserer Webseite.

Das Weiss-Methoden-Seminar zur Raucherentwöhnung kann vor Ort an einem der Standorte des Weiss-Instituts in Deutschland, Österreich und der Schweiz wahrgenommen werden. Es kann auch am Telefon stattfinden, gerade jetzt ein leichter, schneller und praktischer Weg, der sich vielfach bewährt hat. Hier finden Sie weitere Informationen zur Raucher-Entwöhnung mit der Weiss-Methode.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Gerade jetzt in Zeiten der Pandemie –  Neu durchstarten! Ohne Alkohol!

Gerade jetzt in Zeiten der Pandemie – Neu durchstarten! Ohne Alkohol!

Wie kann der Start in ein frei entschiedenes, alkoholfrei nüchtern glückliches Leben gelingen?

Karl Giggenbach über seine Erfahrungen mit dem Seminar des Weiss-Instituts zur Vorbeugung einer Alkoholsucht

Karl Giggenbach zum Buch von Amir Weiss „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen

Das Thema Alkoholkonsum in der chronisch andauernden Corona-Pandemie-Zeit ist aktueller denn je. Laut Global Survey-Befragungen ist der tägliche Konsum von Alkohol bei 43 Prozent der Menschen seit Beginn der Pandemie gravierend angestiegen.

Auch Marktdaten von Alkoholpolitik.de (https://www.alkoholpolitik.de/index.php/aktuell/aus-aller-welt/273-wie-covid-19-die-alkohol-und-werbeindustrie-beeinflusst) bestätigen, dass seit Frühjahr 2020 mehr hochprozentige Alkoholika in größeren Mengen eingekauft und zuhause konsumiert werden.

Karl Giggenbach, Krimi-Autor und erfolgreicher Unternehmer mit langjähriger Erfahrung als Geschäftsführer, entschied sich vor einigen Jahren zur Teilnahme am Präventions-Seminar des Weiss-Instituts zur Vorbeugung einer Alkohol-Sucht. Seine Erfahrungen mit und nach diesem Seminar hat er dankenswerterweise zur Veröffentlichung freigegeben, um weitere Menschen zu ermutigen, Unterstützung zu finden, sobald sie bereit sind, ihre alltäglichen Alkohol-Konsum-Gewohnheiten zu hinterfragen und sich gegebenenfalls davon zu verabschieden.

Als im Dezember 2020 „Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ von Amir Weiss veröffentlicht wurde…

war Karl Giggenbach einer der ersten begeisterten Leser: „Ich bin sehr froh, das Buch von Amir Weiss gelesen zu haben, da es mir sehr viel Verständnis gibt über Hintergründe von Gewohnheit und Sucht, egal ob es um die Gewohnheit geht, Alkohol zu trinken oder um andere Themen. Ich habe seit meinem 16. Lebensjahr regelmäßig und viel Alkohol getrunken. Bis ich vor 4 Jahren das Weiss-Institut kennengelernt habe, trank ich über 20 Jahre etwa eine Flasche Wein pro Tag.

Vor nunmehr 4 Jahren habe ich durch das Präventions-Seminar im Weiss-Institut meinen Alkoholkonsum vollkommen eingestellt. Denn irgendwann spürte ich, dass etwas nicht in Ordnung ist. Es war nicht wirklich etwas Körperliches oder ein Empfinden von Krankheit. Es war etwas in meinem Geist und in meiner körperlichen Wahrnehmung, das sich nicht mehr stimmig anfühlte. Deshalb wollte ich mit dem Alkohol aufhören. Allein die Entscheidung zu treffen dauerte ein Jahr. Seither geht es mir nicht nur körperlich, sondern auch seelisch deutlich besser. 

Als ich im Präventions-Seminar den Weiss-Therapeuten traf…

spürte ich sofort, dass es hier darum ging, mir in einer Not zu helfen. Ich spürte ein Verständnis und auch die Akzeptanz für mich als Person, eben als der nicht so ganz perfekte Mensch, der ich war. Ich ließ mich auf die Weiss Methode ein, auch wenn ich sie damals nicht verstand. Die Arbeit mit der Weiss Methode war für mich zwar neu, aber die Atmosphäre war angenehm und von Stille und Freundlichkeit gezeichnet. Seither habe ich keinen Schluck Alkohol mehr getrunken und hatte seither auch kein Bedürfnis mehr danach.

Das Buch von Amir Weiss hat mir die Hintergründe der Methode deutlich gemacht.

„Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen“ gewährt sehr gute Einblicke, wie aus einer Gewohnheit Sucht entstehen kann und welche Wege es gibt, um davon loszukommen. Durch die Tiefgründigkeit, mit der das Buch Gewohnheiten, Abhängigkeit und Sucht ergründet und Zusammenhänge und Unterschiede beschreibt, wird die jahrzehntelange Forschungsarbeit deutlich. Ich bewundere, dass es hier Menschen gibt, die etwas geschaffen haben und weiterhin schaffen, was gut für die Menschheit ist. Nachdem ich jetzt dieses Buch gelesen habe, verstehe ich die Zusammenhänge besser!“ Hier geht’s zum Buch

Darüber hinaus ist es ein wertvoller Leitfaden zu einem wachen Selbst-Verständnis und bietet alltagstaugliche Anregungen, um auf die Herausforderungen dieser Zeit mit Entschiedenheit, Kraft und Lebens-Freude zu antworten. Weil die Therapeut*innen des Weiss-Instituts die Menschen unterstützen möchten, einen regelmäßigen oder riskanten Alkohol-Konsum hinter sich zu lassen, bietet das Weiss-Institut das seit Jahren bewährte mehrteilige Präventions-Seminar nach der Weiss-Methode an. Es hat sich bereits für viele Menschen zur Vorbeugung einer Alkoholsucht als hilfreich erwiesen.

Deshalb möchte das Weiss-Institut gerade jetzt in dieser Krisenzeit, die für viele mit finanziellen Einbußen und Engpässen verbunden ist, interessierte Menschen ermutigen, Kontakt mit dem Service-Büro des Weiss-Instituts aufzunehmen und zu prüfen, wie sie ihr Präventions-Seminar auch unter den derzeit erschwerten Umständen realisieren können. Alle Kontakt-Möglichkeiten finden Sie auf der Webseite des Weiss-Instituts.

Ansprechpartnerin im Weiss-Institut für Presse-Mitteilungen: Christiane Schmidt

Sie können diese Pressemitteilung – auch in geänderter oder gekürzter Form – mit Quelllink auf unsere Homepage auf Ihrer Webseite kostenlos verwenden. 

Bin ich zuckersüchtig? Machen Sie den Test.

Durch diesen Test können Sie mit nur 10 Fragen herausfinden, ob Sie zuckersüchtig sind.

Melden Sie sich an zu unserem Online Vortrag

Schauen Sie kostenfrei unseren Online-Vortrag. Hier klären unsere Therapeuten die am häufigsten gestellten Fragen.

Buch von Amir Weiss zu Gewohnheiten und Sucht

Das erste Buch verfasst von Amir Weiss.
Gewohnheiten ändern und Sucht loslassen.
Wer oder was kontrolliert ihr Leben.

Weitere Presseberichte

Heilfasten und was dann?

Heilfasten und was dann?

Erschienen in bewusster leben, 03/2017: Jetzt beginnt wieder die Fastenzeit. Und hier eine Frage:...

Nie wieder Zuckersucht

Nie wieder Zuckersucht

Erschienen in der Zeitschrift Vita leben, 11/2016: Noch nie in der Geschichte der Mensch­heit war...

Am falschen Ende gesucht?

Am falschen Ende gesucht?

Erschienen in Balance, 06/2016: Befreie Dich aus der Abhängigkeit der alltäglichen Süchte! Es gibt...

Endlich zuckerfrei leben

Endlich zuckerfrei leben

Erschienen in VitaGuide, 03/2016:  Zucker ist schon seit langem ein Streitpunkt zwischen der...

Ein zuckerfreies Leben?

Ein zuckerfreies Leben?

Erschienen in sein.de, 03/2014:       Schluss mit der Zuckersucht Zuckersucht ist ein Wort, das in...

Info Corona: Nehmen Sie weiterhin von zu Hause aus per Telefon am Weiss-Seminar teil. Termine täglich verfügbar! Mehr Infos