Schluss mit der Zuckersucht?

Erschienen in gesund und glücklich, 03/2017:

Die Weiss-Methode macht’s möglich!

Kennen Sie das? Sie können nicht von der Schokolade lassen. Die Tafel löst sich quasi in Minutenschnelle vor Ihren Augen auf. Und irgendwie haben Sie immer noch nicht genug. Sie begeben sich auf die Suche nach süßem Nachschub. „Zuckersucht“ nennt die Wissenschaft diesen ungebremsten Drang nach Süßem, der oft in Krankheit und Übergewicht mündet und normalerweise schwer behandelbar ist. Normalerweise. Der israelische Heiler Amir Weiss hat vor 30 Jahren eine Methode entwickelt, die Suchtinformationen in der Aura inaktiv stellt. Das führt zu einem sofortigen Desinteresse oder einer Gleichgültigkeit gegenüber dem jeweiligen Suchtmittel.

Zucker ist schon lange ein Streitpunkt zwischen Lebensmittelindustrie und Gesundheitsexperten. Für die Lebensmittelindustrie ist er ein preiswerter Füllstoff und Geschmacksverstärker, für Gesundheitsexperten ein hohes gesundheitliches Risiko und die Ursache vieler Krankheiten. Einigen Studien zufolge ist Zucker beispielsweise nachweislich mitverantwortlich für Übergewicht, Diabetes sowie Herz- und Kreislaufkrankheiten. Mit diesem Wissen im Hinterkopf sind es erschreckende Zahlen, die zeigen, dass der Deutsche im Durchschnitt täglich 100 Gramm raffinierten Zucker zu sich nimmt, wobei die Weltgesundheitsorganisation (WHO) höchstens ein Viertel dessen empfiehlt.

Wo wir den Impuls nach Schokolade speichern

Der israelische Heiler Amir Weiss entwickelte die Methode bereits in den achtziger Jahren. Sie stellt Gewohnheits- und Suchtkreisläufe erfolgreich inaktiv. Die Weiss-Methode legt dabei zugrunde, dass jeden Menschen ein elektromagnetisches Feld (Aura) umgibt – ähnlich wie unser Planet von einer Atmosphäre umgeben ist.

In dieser Aura hinterlassen Gedanken, Gefühle, Emotionen tagtäglich Signale. Wird etwas oft gedacht, gefühlt oder getan, wird auch das Feld stärker. Das kann sich sehr positiv auf unser Leben auswirken, wenn es sich um konstruktive Gedanken oder Emotionen handelt. Es kann aber auch zur Belastung werden, wenn diese Gewohnheiten beginnen, gegen die Person zu wirken.

Plötzlich ist die Gewohnheit weg

Die verblüffende Entdeckung, die Amir Weiss machte, ist, dass es über das feinstoffliche Feld des Menschen möglich ist, selbst ausgeprägte Gewohnheiten so stark zu beruhigen, dass eine Person bereits nach einer Behandlung keinen Bedarf mehr nach beispielsweise Industriezucker verspürt.

Eine Patientin berichtete von dem Phänomen, dass sie am Morgen nach ihrer Zuckerentwöhnung an den Kühlschrank ging und gewohnheitsmäßig fasste ihre Hand nach dem Marmeladenglas. Und sich dann dabei beobachtete „wie die Hand sich wie von selbst, ohne mein Zutun, zurückzog“.

Andere erfolgreich Behandelte berichten nach der Zuckerentwöhnung, dass sie einfach keine Lust mehr auf Süßes haben und selbst ohne jegliche Diät stark abnehmen. Und das schafft schlussendlich ein verbessertes Wohlbefinden, mehr Vitalität, und ein rundum gesünderes Leben.

Termin buchen

Individuelle Suchtberatung.
Rufen Sie uns an!

D: 0800-512 99 99
A: +43 1 358 00 53
CH: +41 (0) 715 88 01 12

Mehr Informationen zu Zuckersucht

Ungesundes Geschäft

erschienen in WirtschaftsWoche, 06/2018

Das Thema Zucker ist nicht nur ein viel diskutiertes Thema in den Medien, Zucker ist vor...

Termin buchen

Individuelle Suchtberatung.
Rufen Sie uns an!

D: 0800-512 99 99
A: +43 1 358 00 53
CH: +41 (0) 715 88 01 12

Datenschutz

7 + 1 =

Zuckerfrei genießen und gesund leben mit der Weiss-Methode

Melden Sie sich zum Newsletter an und erhalten Sie GRATIS das Zuckerfrei-Kochbuch.