Kopfsprung in ein rauchfreies Leben

Nach der Behandlung habe ich gedacht: Hm, Geld futsch, das war’s, naja.

Allerdings war ich anschließend sehr müde und folglich habe ich mich zu Hause auf mein Sofa gelegt und über zwei Stunden geschlafen. Naja, und nachdem ich aufgewacht bin hatte ich gar keinen Drang mehr zu rauchen.

Und ja, ich bin seit dem rauchfrei und es ist auch so, wie ich es mir gewünscht habe: Ich habe überhaupt kein Problem mit Rauchern oder Rauch in meiner Nähe. Es ist mir völlig wurscht. Allerdings gibt es schon mal Situationen, da würde ich gerne. Aber ich lasse es. Diese Situationen sind zum Glück auch sehr selten. Mein übler Raucherhusten hat sich schon enorm verbessert.

Was ja ganz lustig ist, dass nur ganz wenige Menschen in meiner Umgebung bemerken, dass ich aufgehört habe. Wenn ich dann darüber spreche, wollen alle immer nur wissen, wie teuer es ist. Aber eigentlich muss man sich ja nur mal kurz ausrechnen, wie lange man für das gleiche Geld geraucht hätte (das habe ich nämlich gemacht) und danach würde man ja dann weiter rauchen. Manche sagen sich, dass sie ja gewichtsmäßig nicht zunehmen wollten und deshalb weiter rauchen würden. Für die ist die Zeit halt noch nicht gekommen.

Mein Kopfsprung in ein rauchfreies Leben hat sich jetzt schon gelohnt.

Susanne B., Köln, Dezember 2017

 

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen